Forum seit 19.06.2009
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Sailor Moon - Another Fate | Einladung zum Geburtstag
Mi 11 Jun - 6:18:09 von Gast

» Wolkenozean
Fr 30 Mai - 12:51:20 von Silva

» Plauderecke
Sa 3 Mai - 9:30:30 von Marisa

» Digimon Adventure 03
Di 29 Apr - 12:10:44 von Gast

» Rosenverteilung
Mo 28 Apr - 5:24:27 von Marisa

» Das Geheimnis der Dunkelheit
Mo 21 Apr - 1:35:22 von Gast

» FATE; might of the strongest
So 20 Apr - 12:37:13 von Gast

» [Änderung] MAGI; MY FATE
Sa 19 Apr - 3:20:37 von Gast

» Änderung School life internat
So 13 Apr - 3:09:58 von Gast

September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
KalenderKalender
Die aktivsten Beitragsschreiber
Akiko
 
Lea
 
Marisa
 
Shadow
 
Michelle Summers
 
Norina
 
Lucien
 
Barlowe
 
Silva
 
Kuro
 
Quickstart
Regeln
Storyline
Erste Schritte
Schulordnung
Avatarliste
Wesen
Team
Nebenweltkarte
Steckbriefvorlage
Playpartner
Partner
Vote
Gallery Yuri Topliste Unlimited-Manga TopSites

Austausch | 
 

 Ni'hail ne Bel-sarra-usur

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Ni'hail ne Bel-sarra-usur   Di 6 Dez - 12:13:42

allgemeines über ihn.

Name » Ni'hail ne Bel-sarra-usur
Es ist, wie man auf den ersten Blick bemerkt, kein sonderlich gewöhnlicher Name den der junge Halbdämon da trägt. Entnommen aus einer heute nicht mehr entzifferbaren babylonischen Schrift ist es eine sehr alte und bedeutungsvolle Bezeichnung, vorallem für ein so relativ junges Wesen. "Sanftmut ist der letzte König von Babylon" wäre eine möglich Deutungsart aus der wörtlichen Übersetzung der Begriffe, was einer Weisheit mehr zu gleichen scheint, als einem altehrwürdigem Titel. Doch Balthazar scherrt sich nicht sonderlich darum, wie man schon vermuten kann. Im Gegenteil scheint sein eigener Name ihm sogar Grund zum Scham geben. "Ni'hail" - der Sanftmut. Wie kann dies etwa einem Dämonen zugesprochen sein?

Rufname(n) » Nihael o. Balthazar (bevorzugt)
So einige dürften wohl reichlich Probleme damit haben traditionelle akkadische Lautschriften zu lesen oder gar die dämonische Feinzüngligkeit nachahmen, mit der sie einem vorgesprochen werden; aber kein Grund zu verzagen, es gibt eine einfache Lösung dafür. So hat der Hornträger sich dazu herabgelassen modernere Versionen seines Namens zu verwenden, die mit den neuen Weltsprachen eindeutig besser in Einklang harmoniert, als alles andere davor. So lässt er sich nun also "Nihael" rufen, wobei nein, es wäre eine Lüge dies zu behaupten, denn obwohl es offiziell sein erster Vorname ist bleibt der Dämon darauf beharren, dass man ihn "Balthazar" nennt, richtig, dafür steht nämlich der zweite Wortsalat in seinem Namen. Und wie man(n) findet hört er sich auch um einiges, nun, cooler an, männlicher allemal und einfach dämonischer. Da erscheint "Nihael" im Gegensatz dazu wie ein reiner Engelsname, möchte man meinen und Gott, wie auch Satan mögen ihn bewahren - keiner soll ihn jemals erfahren. Wäre das doch viel zu beschämend für den Träger.

Spitzname(n) » Niel o. Bel

Alter » 89 Jahre

Geburtstag » o3. Januar

Geschlecht » männlich

Wesen » Halbwesen (Dämon/Tierwesen)
Schwarze Krähenflügel und bockartige Dämonenhörner - Nihael ist schon eine merkwürdige Kreatur, eben eine für sich. Und er scheut sich, manchmal, davor es auszusprechen. Nicht, dass er sich dafür schämen müsste, er ist nichts schlechtes ein Halbwesen zu sein, das wird es auch nie sein, doch er hat diesen betretenen Ton wenn er sich dazu äußert, beinahe zauderhaft. Ein Habling. Weder das eine, noch das andere und doch irgendetwas. Wie würde er sich lieber rufen lassen? Krähendämon. Es passt. Er vereint sowohl die animalische Seite in ihm, als auf die teuflische. Es macht ihn zu etwas eigenem, vollständigen. Und es klingt gut. Gefährlich?

magische Fähigkeiten

Eismagie
» Die Kunst ein Element zu beherrschen in kaum einem Dämonen von Klasse vorbehalten. Sie alle scheinen es irgendwo zu können, handelt es sich um Feuer, Erde, Dunkelheit oder in diesem Fall auch Wasser, oder besser gesagt Eis. Um es noch zu präzisieren: die Fähigkeit Flüssigkeiten, Blut ausgenommen, da es eine besondere Stellung hat, in starres Eis zu verwandeln. Je nach Menge des Materials, nach Gesundheitszustand Nihaels und durch viele weitere Faktoren bestimmt entscheidet sich wie mächtig diese Fähigkeit sich erweißen kann.

Bannmagie
» Wesen aller Art, je nach ihrer eigenen Macht bemessen, von einem Gebiet oder Ort fernzuhalten - das ist es worum Bann-, oder auch Siegelmagie sich dreht. Bannsprüche können vieles bewirken, zu einem verbannen sie Dinge und Kreaturen, erlauben es ihnen nicht einen Raum zu betreten, wenn sie gemäß der Art und Rasse eines Wesens angewendet wurden, zum anderen können sie Sachen davor beschützen von bestimmten Wesen berührt, oder gar er gesehen zu werden. Von stärke zeugen jedoch die wenigsten dieser Sprüche. Sie sind Helfer in Not, aber keine permanente Lösung und wenn man sich nicht mehr gut genug konzentriert verblasst ihre Wirkung rasch - trotzdem ein nettes Spielzeug.

Verwandlung
» Die Verwandlung an sich ist keine erlernbare Fähigkeit (soweit man nicht das Blut eines Magiers in sich inne hat); ähnlich wie die Eismagie liegt sie Nihael sozusagen im Blut. Obgleich er kein vollständiges Tierwesen ist, oder womöglich gerade deshalb, ist er in der Lage eine Form anzunehmen, für die er selbst noch so keine richtige Bezeichnung gefundne zu haben scheint. Es ist in der Tat eine Krähe, doch keines die man für gewöhnlich im Garten oder Park herumhüpfen sieht. Sie ist größer, sehr viel größer; misst gut 2 1/2 Meter Höhe, mit Kopf. Die Augen blutrot, der Schnabel gezackt, als wäre er voller Zähne und wäre das nicht alles, so ist diese Kreatur in der Lage eine weitere Art von Magie zu verwenden, die Kunst der Illusionen. In einem Kampf behauptete sich diese Fähigkeit noch nicht, aber man sollte aufpassen - seinen Augen kann man nicht trauen.

Freunde und Familie » Zu Nihaels Familie gibt es nicht sonderlich viel zu sagen, den größten Teil machte sowieso allein seine Mutter aus, ein Krähenmensch und derzeit noch wohnhaft in der Nebenwelt. Sie war eine äußerst liebende und aufopferungsvolle Persönlichkeit, immer darauf bedacht gewesen ihren Sohn gut zu erziehen, ihm genügend Liebe zu geben, bis zu dem Moment an dem sie verstarb. Sie war kein Dämon, sie alterte normal wie ein gewöhnlicher Mensch, es war also ein natürlich Tod, trotzdem kein schönes Erlebnis für den jungen Krähendämonen, der seinen Vater selbst nie kennenlernte. Manchmal erzählte seine Mutter ihm Geschichten von ihm, versuchte ihm so gut es ging ein Bild des Dämonen zu vermitteln, doch viel weiß Nihael heute nicht mehr. Vielleicht ist es gut so, vielleicht nicht. Aber was du nicht kennst, das kannst du auch nicht vermissen, richtig? Freunde in dem Sinne hat der Hornträger dagegen kein. Es ist kein sonderlich kontaktfreudiger Typ und die Beziehungen, die er aufzubauen pflegt bestehen nur selten auf Vertrauen oder dergleichen.

Beziehungsstatus und Partner » Alleinstehender Playboy - so würde man ihn wohl in der Neuzeit nennen und mehr ist er auch nicht. Er ist überzeugt, dass er keinen Partner braucht, egal ob weiblich oder männlich, sich zu verlieben, sich zu binden, nein, das steht ihm einfach nicht. Aber er flirtet gerne und viel, vorallem wenn er gut drauf ist. Doch er meint es nicht ernst, nie. Er spielt nur. Und wenn ihm langweilig wird, dann lässt er einen fallen wie eine heiße Kartoffel. Bloß nicht anhänglich sein! Er wird einen so oder so verlassen. Nun, zumindest sind das seine Pläne. Ob auch Nihael sich verliebe kann? Wer er herauszufindne versucht braucht mehr als Geduld und Zeit. Und ob es wirklich klappt ihn zu "bekehren" ist die andere Frage..

Lebensmotto » Dämonen lärmen. Nur Engel verrichten still ihr Werk.



seine Charakterzüge.

Persönlichkeit » Verdammt raute Schale und nur ein halbweicher Kern - aber immerhin. Nihael ist, so könnte man sagen, ein Charakter der seinesgleichen erst noch finden muss. Auf der einen Seite verkörpert er einen verführerischen Gentleman. Er wirkt gebildetet, ruhig, scheint sich gerne auf einer gehobenen Ebene zu unterhalten und weiß, wie er sich in einer bestimmten Situation verhalten muss. Meist ist er mürrisch aufgelegt, kühl und nachdenklich - eher still, als der große Redner, doch eigentlich ist er ein sehr extroventiertes Wesen, ein stolzer und selbstsicherer Egomane, der sowohl eine gewisse egozentrische wie auch narzistische Ader an sich hat, was ihn manchmal ein wenig wie einen kalten Bastard von Dämon wirken lassen mag. Verstärkt wird dieses negative Bild dadurch, dass der Hornträger eine Neigung dazu hat andere zu seinem "Besitz" zu machen. Meist schwächere Wesen, die nach der Meinung des Dämonen allein ihm "gehören" und denen er sich gegenüber unfassbar besitzergreifend und eifersüchtig verhält, allein weil er sich einfach für sie interessiert oder sonstigen Gefallen an ihnen gefundne hat. Diese Spielzeuge, wie er sie auch nennt, sind auch meist die Opfer seines kränkenden Humors (er kann wirklich ein Arschloch sein, wenn ihm etwas quer sitzt und er bereut es nicht einmal; aber vielleicht gibt es Ausnahmen) und seines, recht außergewöhnlichen, Hobbies mit dem Verstand anderer zu spielen. Dabei grenzt Nihaels Verhalten an Belästigung. Er liebt es einfach andere zu bedrängen, seelisch, aber auch körperlich. Der Ausdruck von Nervosität und Verlegenheit auf den Gesichtern anderer erfreut ihn auf eine gewisse Weise, wobei er ziemlich vulgär und scham-, wie auch taktlos vorgehen kann. Zeigt man allerdings keine Reaktion, so lässt die Krähe einen auch wieder in Ruhe, denn Wesen die nicht mit ihm spielen wollen befindet er für langweilig und unverwertbar. Nicht wirklich sozial, aber der ist der arrogante Dämon nunmal - doch er kann durchaus nett sein, manchmal, ein bisschen, nur wenn ihm danach ist. Er flirtet gerne mit hübschen Männern und Frauen, tut es jedoch allerdings aus dem reinen Spaß an der Freude, da er nicht an die Liebe glaubt. Oder besser: es ließ sich noch nicht davon überzeugen. Alles, was ihn wirklich glücklich macht, ist der Luxus und seine Ruhe. In einem Kampf kann er sich jedoch durchaus wild und blutdurstig zeigen - wer sich also mit ihm anlegt kann sich darauf gefasst machen nicht so einfach davon zu kommen.

Vergangenheit » Wenn er heute an sein Leben zurückdenkt, entsinnt er sich zunächst an einen Wald und den Geruch von feuchtem Unterholz; hellgrünen Lichtspielen auf blätterbedecktem Boden und an ein kleines Haus an einem schmalen Fluss. An eine Brücke, ganz vage und die beruhigende Stille, die er so oft genosse hat. balthazar war in Zweisamkeit mit seiner Mutter aufgewachsen. Seit seiner Geburt bis zu ihrem Tod hat er den Ort nicht verlassen, an dem er zum ersten Mal das Licht der Welt erblickte. Weil er nie einsam gewesen war, hatte er sich auch nie gefragt was hinter dem Wald liegen mochte. Er hatte nie das Verlangen bekommen seine Flügel auszustrecken und davonn zu fliegen - einfach zu erkunden, was die Welt ihm zu bieten hatte, obwohl ihn natürlich manchmal Vorstellungen beschlichen. Doch erst nachdem die einzige Person an seiner Seiter verstorben war und Nihael begann sich zu besinnen wuchs in ihm der Gedanken mehr sehen zu wollen. Er wusste einiges, vieles, aber nicht alles. Seine Mutter hatte ihn gelehrt was er brauchte, aber nicht was er wollte. Der erste Kontakt mit anderen war schwer, aber bald fügte sich alles ineinander. Das Halbwesen war ein schneller Lerner, er begriff die Welt um sich herum rasch und er gliederte sich in ein ganz normales Leben mit all den anderen Wesen der Nebenwald ein, die ihm auf seiner Reise begegneten. Einige Zeit verbrachte er sogar auf der Akademie, wo er seine besonderen magischen Begabungen erforschte und natürlich weiterentwickelte. Doch je mehr Zeit verging, desto langweiliger wurde es für ihn. Nihael wurde übermütiger, arroganter und mürrischer. Ein Engelchen war er noch nie wirklich gewesen, als Kind vielleicht noch, als Teenager auf sich allein gestellt schon gar nicht mehr. Er fand seine Wege sich die Zeit zu vertreiben - und das Mittel heiligte seine Zwecke, wie auch bis heute. Es ist unklar was er eines Tages angestellt hätte, wenn er seinen Spaß letztendlich nicht doch noch irgendwie bekommen hätte. An den Tag erinnert er sich nicht mehr genau, aber es ist auch schon ein bisschen her.

Wie die meisten Wesen hat Nihael die Menschenwelt durch ein offenes Portal betreten. Zuerst vollkommen ungewiss der Lage in die er sich hineingeritten hatte, brachte er eine ganze Welle Ärger mit sich. Shließlich war er ein halber Dämon und sein Anblick war anfänglich, nun.. sagen wir ein wenig verstörend für die wenigen Menschen denen er sich zeigte. Aber er lernte schnell damit umzugehen und zu seinem Glück sahen die meisten ihn sowieso nicht. Zu schwach war ihre Sinne geworden und erkannten sie ihn doch, so zog er die Flügel ein und versteckte seine Hörner - beinahe menschlich konnte er so wirken und sich halbwegs normal unter der Masse bewegen. Hier in dieser Welt gab es viel zu entdecken und die Menschen waren manchmal interessant - oder zumindest gut genug um sich für eine gute Weile mit ihnen zu beschäftigen, zu spielen, wie Nihael es auch bis heute nennt. Und noch ist er es nicht leid genug, um nahause zurück zu kehren..

Hobbies
» mit dem Verstand anderer zu spielen
» andere zu beobachten, zu analysieren
» sich mit Herausforderungen befassen

Vorlieben
» Reptilien, Greifvögel und Raubtiere aller Art
» das Flirten und auch alles was darüber geht
» Luxus, Geld, teure Überflüssigkeiten
» den Geruch und den Geschmack von Blut
» Bewunderung und Komplimente zu erhalten
» starke, kämpferische Wesensnaturen
» (ver)alte(te), edle und stilvolle Dinge
» Nikotin(sucht) und gelegentlich Alkohol
» interessante, vielseitge Wesen

Abneigungen
» vorlaute und neugierige Grünschnäbel
» wenn er nicht bekommt was er will
» Aufdringlichkeit, unerlaubtes Anfassen
» kritisiert, getadelt oder angeschrien zu werden
» wenn jemand seine selige Ruhe stört
» Unterwürfigkeit, Schwäche von anderen
» große Menschenansammlungen, Feste
» Langeweile; gelangweilt zu werden
» niedliche o. lächerliche Spitznamen
» Respektlosigkeit gegenüber ihm

Stärken
» fein ausgebildeter Seh- und Gleichgewichtssinn
» scharfsinnige Auffassungsgabe, reichlich gerissen
» schnelle und präzise Reflexe und Reaktionen
» physische Kraft und körperliche Ausdauer
» deutliche, starke Präsenz und Überzeugungskraft
» durchaus charmant, wenn er es sein möchte
» hervorragendes, graziles Fliegen und Flattern
» Rationalität auch in brennzligen Situationen
» die Abendszeit, Nacht (fühlt sich wohler)
» Schmerzen oder Qualen zu ertragen
» seine wahren Gedanken zu verbergen
» findet immer einen Weg ans Ziel

Schwächen
» aufrichtige zwischenmenschliche Beziehungen
» unhemmbarer Stolz und große Selbstsicherheit
» fehlerhafte Selbstein-, bzw. Selbstüberschätzung
» seine Flügel als leicht verwundbare Angriffspunkte
» die Kontrolle über seine Magie (recht schwach)
» Geduld; auf etwas bestimmtes warten zu müssen
» Treue zu jemanden (Loyalität ist ausgenommen)
» sein (perfekt versteckt gehaltener) guter Wille
» äußerliche Attraktivität von anderen
» das Element Feuer, Hitze im Allgemeinen
» Unfähigkeit seine Hörner zurückwachsen zu lassen
» in einigen Dingen viel zu perfektionistisch
» ein sehr schlechtes Einfühlungsvermögen
» Sturheit, Unwille auch mal nachzugeben



sein Aussehen.

Körpergröße » 183 cm
Körpergewicht » 71 kg
Haarfarbe » blauschwarz
Frisur » nackenlang, ordentlich
Augenfarbe » scharlachrot

besondere Merkmale » Man muss nicht wirklich auf die großen grauen Bockhörner aufmerksam gemacht werden, die auf seinem Kopf thronen und von denen der Linke scheinbar mit großer Gewalt abgebrochen wurde (eine Wunde über die Nihael nicht sprechen will). Auch nicht auf die rießigen schwarzen Federschwingen auf seinem Rücken. Majestätisch und wunderschön, doch so kalt, obgleich die Federn samtweich in der Berührung sind. Man(n) ist zu eitel, um sie berühren zu lassen und zu besorgt, denn sie sind sehr empfindlich. Lange sucht man auch nicht nach dem breiten Brandmal auf der rechten Schulter - man kann es als eine Art Tattoo ansehen, nur gibt es in seiner Welt keine Studio's die es mit Tinte stechen lassen würden, also musste der Krähendämon eben diesen Weg wählen. Desweiteren lässt sich erkennen, dass Nihael sich die Ohren piercen lassen hat, beide, und dass er viel Schmuck trägt - schöne alte Ringe, aber nur aus Silber.

Kleidungsstil » "Wenn du etwas zu zeigen hast, dann tue es" - ein Spruch von dem Nihael sich nicht gerade herzlich wenig abgeschaut hat. Er ist kein Exhibitionist, wenn er gerade danach klingen sollte, aber er präsentiert, zeigt sich gerne, möchte bewundert und angesehen werden, weshalb seine Kleidung sich seiner Einstellung über die Jahre mehr als nur anngepasst hat. Die meiste Zeit über trägt der Dämon keine Oberteile, nur wenn es kälter wird, dann wirft er sich er sich einen schwarzen Ledermantel um, beinahe bodenlang und im Grunde kein Schutz, da er meist vorne offen bleibt. An seinen Hosen scheint er allerdings Gefallen gefunden zu haben, die behält er schließlich an. Meist sind sie ebenfalls schwarz, oder zumindest sehr dunkel und passen so recht gut zu den schweren schwarzen Militärstiefeln, die das dämonische Outfit letztendlich komplett ergängen.



Nach oben Nach unten
Akiko
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 744

Charakter
Beruf/Tätigkeit: Schüler/in
Ort im RPG: Tsuki Schrein
Begleiter: keine

BeitragThema: Re: Ni'hail ne Bel-sarra-usur   Di 6 Dez - 21:59:27

Steckbrief ist angenommen.

Sehr schön geschrieben, ein sehr interessanter Charakter :)

_________________
andere Charas: Orion Sam'rilCyan Feniel Kha’lid
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mad-ann.de
 
Ni'hail ne Bel-sarra-usur
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Silent Butterfly ::  :: Rollenträger :: Ehemalige Charaktere-
Gehe zu: