Forum seit 19.06.2009
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Sailor Moon - Another Fate | Einladung zum Geburtstag
Mi 11 Jun - 6:18:09 von Gast

» Wolkenozean
Fr 30 Mai - 12:51:20 von Silva

» Plauderecke
Sa 3 Mai - 9:30:30 von Marisa

» Digimon Adventure 03
Di 29 Apr - 12:10:44 von Gast

» Rosenverteilung
Mo 28 Apr - 5:24:27 von Marisa

» Das Geheimnis der Dunkelheit
Mo 21 Apr - 1:35:22 von Gast

» FATE; might of the strongest
So 20 Apr - 12:37:13 von Gast

» [Änderung] MAGI; MY FATE
Sa 19 Apr - 3:20:37 von Gast

» Änderung School life internat
So 13 Apr - 3:09:58 von Gast

September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930 
KalenderKalender
Die aktivsten Beitragsschreiber
Akiko
 
Lea
 
Marisa
 
Shadow
 
Michelle Summers
 
Norina
 
Lucien
 
Barlowe
 
Silva
 
Kuro
 
Quickstart
Regeln
Storyline
Erste Schritte
Schulordnung
Avatarliste
Wesen
Team
Nebenweltkarte
Steckbriefvorlage
Playpartner
Partner
Vote
Gallery Yuri Topliste Unlimited-Manga TopSites

Austausch | 
 

 Nonaka Leika

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Nonaka Leika   So 6 Dez - 5:40:45

Vorname: Leika
Nachname: Nonaka
Geschlecht: Weiblich
Alter: 17 Jahre
Geburtstag: 13. März
Blutgruppe: A negativ
Schutzengel: (siehe Thema Schutzengel-Vergabe): Weiß noch nicht ._.
Talente/Fähigkeiten: Leika ist in der Lage Querflöte und Klvaier zu spielen. Außerdem ist sie eine gute Sängerin.

    Eines ihrer Flötenstücke:


    Eines ihrer Klavierstücke:


    Eines ihrer Lieder:


Familie:

    Ikuto Nonaka
    Ihr Buder war 17 Jahre alt, bevor er durch einen Autounfall mit Vater und Mutter ums Leben kam. Er war ein liebenswürdiger und stets freundlicher Junge, der allerdings auch viele Charakterzüge von Leika besaß. Daher war er auch eher eine mysteriöse Gestalt und zeigt ab und an mal die kalte Schulter. Er passte sich den Situationen an und die beiden verstanden sich untereinander doch recht gut, obgleich sie sich, wie es Geschwister untereinander eben so tun öfters neckten und etwas ärgerten. Er war außerdem ein wunderbarer Violinist, mit dem das Mädchen ausgesprochen gerne zusammen spielte und ihn gesangsmäßig begleitete. Leika würde es offen vielleicht nie richtig zugeben, aber sie bewunderte ihren großen Bruder. Er ist wie er ist, setzt sich für andere ein, zieht sein Ding durch und ist bei allen beliebt. Er half seiner kleinen Schwester, wenn es denn mal sein sollte. Wie der ganze Verlust ihrer Familie war es ein harter Schlag ihn zu verlieren.


    Tsurara Nonaka
    38 Jahre war sie vor dem Unfall. Sie hatte durch ihre Kinder eine längere Pause einlegen müssen, konnte sich aber schnell wieder in ihrem Beruf einfinden. Sie war eine strenge, aber liebevolle Mutter. Sie wusste was gut für ihre Kinder ist und traute ihnen eine Menge zu. Sie war stolz auf Beide und verließ sich auf jene. Sie wünschte sich das Beste, obwohl sie auch oft als ungerecht bezeichnet wurde. Sie wollte sie nicht verwöhnen, sie aber auch nicht zu kurz kommen lassen. Die beiden solletn lernen, wie man sich im Leben zurecht findet und das schafft, was man erreichen will.


    Takashi Nonaka
    40 Jahre, allerdings ebenso verstorben. Er war genau das passende Puzzleteilchen zu seiner Frau. Die Beiden passten sehr gut zusammen und auch er war schon immer eine kühle Person, bei der sich die Anderen in Acht nehmen sollten. Er konnte ganz ruhig sein und auch witzig, im nächsten Moment aber hatte man das Gefühl, er würde einem mit seinem Blick regelrecht durchbohren.


Charakterbeschreibung:

    Es ist kompliziert den Charakter von Leika zu beschreiben, da es Unmengen an unterschiedlicher Seiten an ihr vor zu finden gibt. Zum einen scheint sie ein hübsches, zierliches und höfliches Geschöpf zu sein. Sie ist nicht immer die gesprächigste und versucht sich oft kurz zu fassen, was auch des öfteren einfach mit Lustlosigkeit zu tun hat oder sie hält es nicht für nötig viel zu erzählen. Meistens gibt sich diese Art aber mit der Zeit. Sie behält immer einen klaren Kopf und versucht ruhig zu bleiben, überlegt zu handeln. Das kommt auch oft im Falle eines Kampfes zum Vorschein oder beim Training. Trotz, dass sie auch Spaß versteht, ist Leika an sich eine ernsthafte Person und versucht bei der Sache zu bleiben. In ihren Augen lenkt kindisches oder hyperaktives Benehmen von den wirklichen Aufgaben ab und man behält nicht das im Blickfeld, was es eigentlich notwendig wäre in Augenschein zu nehmen. Sie ist in den meisten Fällen äußerst hilfsbereit, außer es liegt ein Grund vor, weswegen sie das nicht sein sollte. Sie weiß was sie kann, wirkt selbstsicher und in vielen Fällen auch aufgeschlossen, obgleich sie auch eine geheimnisvolle und verschwiegene Ader hat. Sie weiß, wann es besser ist etwas für sich zu behalten und ist sich im klaren darüber, wie wichtig es ist bestimmte Informationen für sich zu behalten. Sie versucht sich zu integrieren und gibt bei allem was sie tut ihr bestes. Sie will nicht zurück liegen und will daher ständig am Ball bleiben. Allerdings besitzt das Mädchen auch einen leichten Hang zum Sadistischen, was aber nicht all zu häufig zum Vorschein kommt. Ab und an wirkt sie etwas schadenfroh und macht einen leicht eingebildeten Eindruck. Ansichtssache. Sie braucht ihren Freiraum und hasst es in irgend einer Weise eingeengt zu sein. Sie braucht Luft und ist in dieser Weise wie der Wind. Still, leise, heimlich, geheimnisvoll und manchmal auch ein kleiner Wirbelwind. Ihre Nachdenklichkeit bringt Leika oft dazu Dinge komplizierter zu sehen, als sie eigentlich sind. Daher findet die Nonaka oft die Stecknadel im Heuhaufen nicht. Sie ist eine teamfähige Person, die es allerdings nicht leiden kann, wenn man seine Pflichten vernachlässigt. Sie weiß aber was sie kann und besitzt ein gutes Einschätzungsvermögen, wie auch Menschenkenntnis. Oft führt es aber auch dazu, dass sie völlig falsch liegt und die Menschen daher auch etwas verletzt. Ab und an besitzt sie eine neugierige Ader, versucht aber diese im Zaun zu halten. Sie ist standhaft und würde niemals Informationen oder etwas preis geben, wozu sie nicht selber gewillt ist. Sie hält ihr Wort und man kann Leika auf alle Fälle vertrauen. Aber sie ist in ihrem Inneren, wie auch von außen recht zerbrechlich. Außerdem glaubt sie nur das, was sie mit eigenen Augen sieht. Es gibt Tage, an denen sie äußerst leichtsinnig handelt und ihr Schicksaal herausfordert. Sie liebt das Spiel mit dem Feuer, so fern sie selbst es in der Hand hat.


Vergangenheit:

    Tokio. Eine Stadt vor der Ostküste Japans, in welcher vor rund 17 Jahren ein Mädchen namens Leika geboren wurde. Inzwischen ist das Kind beinahe eine junge Frau und hat in ihrem gesamten Leben schon so einiges erlebt. Positive als auch negative Dinge hatten ihren Weg gekreuzt und ihn mehr oder weniger schwer gestaltet. Wie ganz ein ganz normales Kind besuchte sie in jungem Alter den Kindergarten und ab 7 durfte Leika auch die Schule besuchen. Dort war sie dank ihren Leistungen immer mit unter den Besten 5 der Klasse. Besonders im musikalischen Bereich stach sie sehr hervor, da sie selbst eine talentierte Sängerin war, die ein Fabel für die Querflöte und auch Klavier hatte. Da ihr Bruder selber Violine gespielt hatte, begleitete sie ihn mit ihrer Stimme stets gerne. Leika hatte sogar schon an einigen Talentwettbewerben teilgenommen, die von der Schule ausgingen. Allerdings gab es nie größere Preise, sonder bekam jeder Teilnehmer oft einen kleinen Blumenstrauß. Manchmal spielte sie auch etwas in der Stadt, wenn es denn besondere Anlässe gab. Sie konnte sich dadurch wunderbar ablenken und es bereitete ihr sehr große Freude die musikalische Seite heraushängen zu lassen.
    Als sie ihr 15. Lebensjahr erreicht hatte, verstarb ihre gesamte Familie bei einem Autounfall. Zu diesem Zeitpunkt saß das Mädchen im Unterricht, als sie zur Direktorin gerufen wurde. Es war sehr schwer für sie diese Zeit durch zu stehen und sie kapselte sich immer mehr von der Außenwelt ab. Sie wollte nicht glauben, dass sie fort waren. Von da an hielt sie auch Abstand zu anderen Personen ihrer Umgebung. Es war ein Stich in ihr Herz gewesen. Als ob jemand einen Spiegel zerbrochen hätte. Sie hatte Angst wieder verletzt zu werden. Aus diesem Grund zog sie beinahe alles alleine durch. Nur noch sehr wenige Leute durften nähre an sie heran treten und Leika verbrachte die meiste Zeit an ihrem Klavier, wo häufiger traurige Stücke gespielt wurden. Sie wollte alles um sich herum vergessen und wollte kein vertrauen mehr fassen. Seit dem Unfall steht noch alles ganz genau so in der Wohnung, wie es war. Sie will nichts verändern, will die Erinnerungen einfangen. Sollte jemand etwas wichtiges zerbrechen oder anderweitig zerstören, könne er sich auf etwas gefasst machen. Viele Leute haben damit begonnen sich Sorgen um sie zu machen, doch darum kümmerte sich Leika nicht. Sie war schon immer recht gut alleine zurecht gekommen, warum sollte sich das nun ändern? Das einzige, was ihr nun noch sehr am Herzen liegt, ist die Musik. Der Schlüssel ihrer Seele.


Aussehen:



    Leika ist mit ihren gerade mal 165 cm nicht gerade eine der Größten, doch ist sie damit vollauf zufrieden. Ihrer Meinung nach ist sie nicht zu klein, sondern die anderen sind einfach zu groß. Sie wiegt gerade mal knappe 49 Kg, was sie alleine von der Statur sehr schlank aussehen lässt und sie auch so federleicht gestaltet. Ansonsten ist sie für ihr Alter eigentlich ganz normal und hat nichts an sich aus zu setzen. Ihr zartes, helles Gesicht wird von langen, weißen Haaren umrahmt, welche meist offen getragen werden. Ab und an trägt sie eine kleine, violette Spange in Form eines Blütenblattes darin. Ein seitliches Pony sorgt dafür, dass ihr des öfteren einige ihrer Strähnen vor die violetten Augen fallen, welche dann sorgfältig zurückgestrichen werden müssen. Normalerweise trägt die Nonaka stets eine Röhrenjeans mit schwarz-violettem Top. Jedoch ist der Kleiderschrank so rießig, dass sich jeden Tag etwas neues hervor kramen lässt.


(Zusatz)


Mag/Mag nicht:

    Mag: Leika liebt die Natur und alles was damit im Zusammenhang steht. Somit natürlich auch Sonne, Mond, Sterne... all das, was mit dem Himmel, Tieren und dem ganzen zu tun hat. Vor allem Rosen haben es ihr angetan – eine wunderschöne Blume, die auch ihre Dornenseite hat. Sie wirkt fasziniert und hält sich daher auch oft an ruhigen Plätzen auf um das ganze auf sich einwirken zu lassen. Außerdem spielt die Nonaka mit Freude Querflöte und singt leidenschaftlich. Das meistens um einmal völlig ihre Gedanken ab zu schalten oder sich damit ab zu lenken. Leika liebt den Regen über alles. Das gesamte Element Wasser ist so zu sagen in gewisser Weise ihr Freund. Es gibt viele Gründe, warum ihr genau dieses Element und jene Wetterumstimmung so gefällt. Zum einen die Tatsache, dass es ruhig und harmlos wirkt, doch auf der anderen Seite kann das sehr schnell umschlagen und das Wasser kann zu einer großen Gefahr werden. Leika hat zudem einen äußert großen Kleiderschrank und liebt es sich um zu kleiden und verschiedene Sachen aus zu probieren. Auch von Schmuck und all dem ist das Mädchen mehr oder weniger begeistert.


    Mag nicht: Leika hasst schwüle Tage, an denen man sich nicht wohl in der eigenen Haut fühlt und das Gefühl hat beinahe zu ersticken. Des weiteren hasst sie es das Gefühl zu bekommen nicht gebraucht zu werden oder einfach das fünfte Rad am Wagen zu sein. Allerdings tut sie meistens so, als würde sie das nicht weiter interessieren, aber innerlich nimmt sie diese Tatsache doch recht mit. Personen die sich für etwas besseres halten und das auch lautstark preis geben, sollten sich in ihrer Gegenwart lieber zurück halten, sodass ihr nicht die Laune vermiest wird. Leika hasst es, wenn sie sich an einem Ort befindet, wo sich derzeit viele Leute tummeln. Ein Gefühl von Platzangst, dass sie umgibt. Genau so, wenn sie sich in engen und kleinen Räumen befindet, fühlt sie sich nicht wohl in ihrer Haut. Auch Lügner und Verräter sind ihr gegenüber nicht wohl gesonnen - Die Nonaka legt sehr viel Wert auf Ehrlichkeit. Kindisches Verhalten lehnt sie grundsätzlich ab. Außerdem hat sie Vorurteile gegenüber Personen, die einem Clan angehören. Diesen gegenüber verhält sich Leika eher herablassender. Sie findet, dass solche Leute sich zu sehr auf ihre Bluterben verlassen und sie sich für etwas besseres halten.


Zuletzt von Leika am So 6 Dez - 10:54:45 bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Akiko
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 744

Charakter
Beruf/Tätigkeit: Schüler/in
Ort im RPG: Tsuki Schrein
Begleiter: keine

BeitragThema: Re: Nonaka Leika   So 6 Dez - 5:47:49

Ganz gut^^
Nur noch die Vergangenheit eintragen und dann bist du angenommen =)

_________________
andere Charas: Orion Sam'rilCyan Feniel Kha’lid
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mad-ann.de
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Nonaka Leika   So 6 Dez - 10:54:25

So, erledigt.
Nach oben Nach unten
Akiko
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 744

Charakter
Beruf/Tätigkeit: Schüler/in
Ort im RPG: Tsuki Schrein
Begleiter: keine

BeitragThema: Re: Nonaka Leika   So 6 Dez - 10:57:27

okay dann kannst du jetzt ja loslegen ^^

_________________
andere Charas: Orion Sam'rilCyan Feniel Kha’lid
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mad-ann.de
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Nonaka Leika   

Nach oben Nach unten
 
Nonaka Leika
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Silent Butterfly ::  :: Rollenträger :: Ehemalige Charaktere-
Gehe zu: