Forum seit 19.06.2009
 
StartseiteFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Die neuesten Themen
» Sailor Moon - Another Fate | Einladung zum Geburtstag
Mi 11 Jun - 6:18:09 von Gast

» Wolkenozean
Fr 30 Mai - 12:51:20 von Silva

» Plauderecke
Sa 3 Mai - 9:30:30 von Marisa

» Digimon Adventure 03
Di 29 Apr - 12:10:44 von Gast

» Rosenverteilung
Mo 28 Apr - 5:24:27 von Marisa

» Das Geheimnis der Dunkelheit
Mo 21 Apr - 1:35:22 von Gast

» FATE; might of the strongest
So 20 Apr - 12:37:13 von Gast

» [Änderung] MAGI; MY FATE
Sa 19 Apr - 3:20:37 von Gast

» Änderung School life internat
So 13 Apr - 3:09:58 von Gast

Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
KalenderKalender
Die aktivsten Beitragsschreiber
Akiko
 
Lea
 
Marisa
 
Shadow
 
Michelle Summers
 
Norina
 
Lucien
 
Barlowe
 
Silva
 
Kuro
 
Quickstart
Regeln
Storyline
Erste Schritte
Schulordnung
Avatarliste
Wesen
Team
Nebenweltkarte
Steckbriefvorlage
Playpartner
Partner
Vote
Gallery Yuri Topliste Unlimited-Manga TopSites

Teilen | 
 

 Makai - Unter dem roten Himmel

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Akiko
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 744

Charakter
Beruf/Tätigkeit: Schüler/in
Ort im RPG: Tsuki Schrein
Begleiter: keine

BeitragThema: Makai - Unter dem roten Himmel   Mi 23 Okt - 21:55:20


 

         

   
   
   
   
   
   
Vorgeschichte

   

Makai
Unter dem roten Himmel



...Du verlierst…und du stehst auf…..........
........Du verlierst…und du stehst auf….....
.............Du verlierst…und du stehst auf…


Immer wieder, es ist ein Teufelskreis und du entkommst ihm nicht. Es ist, als hätten sich die Krallen des Teufels fest um dein Herz gelegt und ließen dich nicht los, sie zwingen die dazu, hinzufallen und wieder aufzustehen, immer und immer wieder…


...Die Grenze kommt…und die Erlösung auch…............
.........Die Grenze kommt…und die Erlösung auch…......
...............Die Grenze kommt…und die Erlösung auch…


Jeder hat seine Grenzen, der Punkt, an dem niemand dich mehr zwingen kann auf zu stehen und du dich den Fesseln des Teufels entsagst, nicht länger sein Spielzeug ist. Er zwingt dein Leben nicht mehr dazu, dich zu quälen und zu foltern, aufzustehen und nie rasten zu dürfen. Doch du weißt, alles hat seinen Preis…


...Leben…oder Tod…............................
.................Leben…oder Tod…..............
...............................Leben…oder Tod…


Der Preis für Freiheit kostet dich dein Leben, das weißt du, doch du bist dir sicher, nach dem Tod kommt ein neues Leben, ein besseres. Nach dem Tod gibt es keine Schmerzen, kein Leid mehr, nicht für die, die Gestorben sind. Es kommt nur noch Glück und Sonnentage, so, wie es immer erzählt wird, in Schulen und Gotteshäusern. Doch…


...Diener…des Teufels…............................
.................Diener…des Teufels…..............
...............................Diener…des Teufels…


Wer als Lebender dem Teufel sein Herz überlies und sei es auch ungewollt, der entkommt ihn auch nicht nach dem Tod. Wer als Lebender des Teufels Diener ist, der ist es auch nach dem Tod. Du dienst dem, der dein Leben dazu brachte, dich zu knechten und zu foltern, du dienst dem, dem du dein Leben lang dientest. Aber Schmerzen gibt es keine, nicht für dich…


...Du engelsgleicher…Dämon…............
.........Du engelsgleicher…Dämon…......
...............Du engelsgleicher…Dämon…


Wer sie sieht, kann nicht anders, er verliebt sich, er wird schwach. Sie brauchen nichts tun, sie brauen nur da sein. Wer dem Teufel nach dem Tode dient, wird einer von ihnen, einer der Dämonen die die Menschheit zerstören. Du bist nun ein Dämon…


...Freiheit…als Dämon…...............................
......................Freiheit…als Dämon..................
.....................................Freiheit…als Dämon…


Du hast es gehört, jeder hat es gehört. Ein Deal, ein Kampf um die Freiheit. Dein Herr, er hat gesprochen. Besiege 200 seiner Knechte und du bist Frei. Stärke, List, Boshaftigkeit… Besitzt du genug davon, um die deine Freiheit zu holen?

*~*~*

Jahre sind ins Land gezogen, doch diese Worte, die ein jeder Tote, dessen Herz vom Teufel mit den Samen der Unreinheit besamt worden war, nach dem Tod zu hören bekam, kennt man noch heute. Sie waren der Anfang und der Ende vom Spiel zwischen Himmel und Hölle. Das Ende zwischen grausamen Gestalten und himmlischen Engeln.
Gott schuf sich sein Grab, als er die unschuldigen Lämmer die vom Teufel besamt worden waren, seinem Feinde überließ, im Glauben, es würde diesen nichts nutzen. Doch der Teufel ließ die Lämmer kämpfen, so fraßen ihre Artgenossen, sie fraßen sich selbst. Er züchtete Dämon, von menschlicher Gestalt, doch von dämonischer Natur, Kraft und Magie durch zogen waren. Dämonen, wie es sie zuvor nie gegeben hatte. Keiner glich dem anderen, man nannte sie ‚engelsgleiche Dämonen‘.
Als Gott erkannte, was er getan hatte, war es zu spät, die Dämonen hatten sich selbst bekämpft und jene, die genug Stärke, List und Boshaftigkeit gezeigt hatten, erlangten die Freiheit. Sie wurden zu den Töchtern und Söhnen Teufels, die jeglicher, göttlicher Kraft entsagten hatten und bereit waren, alles zutun um die Menschenwelt, die sie so hassten und verabscheuten zu zerstören. Gott war Machtlos, keiner seiner Engel kam gegen diese Monster an, sie waren nie in Konflikt mit solchen Dämonen.
Der Himmel stürzte herab und die Menschenwelt mit ihm. Hinab in die Hölle, in die Welt des Grauens und der Folter. Der blaue Himmel färbte sich rot, blutrot und die übriggebliebenen Engel entriss man die Flügel, folterte man und entnahm ihnen ihre Unschuld. Man machte sie zu Menschen, mit abgerissenen Flügeln und geschundenen Körpern. Die Menschen rottete man aus und die, die man am Leben lies wurden versklavt. Man kreuzte sie mit Tieren und Engeln, wer zu stark war wurde getötet, wer schwach war wurde versklavt. 

Wir schreiben das Jahr 100 im roten Himmel und wer kein Dämon ist, ist ein Sklave der Dämonen. Der Teufel starb, als Gott starb, dennoch verehrt man ihn und dankt ihm, für die wundervolle Welt, die er für seine Töchter und Söhne hinterlassen hatte. Eine Welt, in der allerlei als Diener und Sklaven für die mächtigen Dämonen waren, die das Leben, was sie als Menschen nicht hatten führen können, nun Leben. Sie arbeiten, gehen zur Schule, studieren, machen Sport und andere Freizeitaktivitäten und gründen Familien.
Dennoch, es gab so viele Unterschiede, zwischen ihnen und den normalen Menschen…


   
Eckdaten

   

Name des Forums
Demonworld
Unter dem roten Himmel

Altersbegrenzung
FSK 16

Was unterscheidet uns von anderen?
Nun, wirklich viele Unterschiede zu anderen Foren gibt es nicht. Wir sind ein Forum, dass viel Wert auf Anime/Manga legt und unsere User liegen uns am Herzen und wir tun alles, damit sie hier Spaß haben und das RPG immer schön attraktiv für unsere User bleibt. 
Was uns von anderen Unterscheidet ist zum einen, dass wir in einer Welt spielen, die der die Menschenwelt wie wir sie kennen in der Hölle gelandet ist und von Dämonen beherrscht wird. Menschen und andere Wesen werden unterdrückt und versklavt, wobei einige natürlich noch für ihre Freiheit kämpfen. Das ganze spielt sich in einer Stadt namens Makai ab, der ersten Stadt die unter dem roten Himmel erbaut wurde.


Gesuche
Neue User die Mitmachen wollen~


   
Vorlage von Nao

_________________
andere Charas: Orion Sam'rilCyan Feniel Kha’lid
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mad-ann.de
 
Makai - Unter dem roten Himmel
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Unter einem fremdem Himmel
» Trennung aus heiterem Himmel
» Der Himmel hat sich ausgebreitet^^
» Mondwolf - Wenn der Mond den Himmel verlässt
» Avatar. Der Herr der Elemente

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Silent Butterfly ::  :: Fremde Welten :: Angenommen-
Gehe zu: